Sie sind hier:  > Lehre > Studentische Projekte > M 07 - Evaluation European Green Capital Essen 2017
DeutschEnglish

Veranstaltungsnummer:
09202107
Studienfach:
M.Sc.
Art:
Projekt
Semester:
Sommersemester 2018
Umfang:
8 SWS / 10 Credits
Zielgruppe:
M.Sc.
Verantwortlich:
Dietwald Gruehn
Zeit:

Mo 09.04.2018 - 16.07.2018, 08:30 - 11:45

Mi. 11.04.2018 - 18.07.2018, 08:30 - 11:45

Ausfalltermin: 23.05.2018 - Exkursionswoche

Raum:
GB III, 517


Beginn: 09.04.2017

Ende:    18.07.2017

M 07 - Evaluation European Green Capital Essen 2017

Projektgegenstand

2017 konnte die Stadt Essen als „Umwelthauptstadt Europas“ oder geläufiger: „European Green Capital“ (bzw. „Grüne Hauptstadt Europas“) zelebrieren. Dieser von vielen Städten begehrte Titel wird in einem vergleichsweise aufwändigen kompetitiven Verfahren jährlich durch die Europäische Kommission vergeben. Wettbewerbskriterien sind nicht nur Erfolge in der Vergangenheit – hier konnte Essen aufgrund des erfolgreichen Strukturwandels „von grau zu grün“ natürlich punkten -, sondern auch, inwieweit die Bewerberinnen glaubwürdig machen können, durch das Projekt „European Green Capital“ einen weiteren Verbesserungsprozess im Themenfeld „Umwelt“ anstoßen zu können.

Mit Abschluss des Jahres 2017 stellt sich die Frage, was bleibt von dem Jahr der „grünen Hauptstadt Europas“? Dieser Frage wird im M-Projekt „Evaluation der European Green Capital 2017 Essen“ nachgegangen. Schwerpunktmäßig soll dabei die „Grünversorgung“ behandelt werden; andere Themen aber nicht ganz außer Acht gelassen werden. Im Einzelnen wird es darum gehen, festzustellen, wo sich die Situation in Essen (gegenüber 2016) bereits verbessert hat und wo (aufgrund des „European Green Capital“-Jahres) Entwicklungen angestoßen wurden, die in naher Zukunft zu spürbaren Verbesserungen führen werden.